ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Einer der grössten Antarktisforscher seiner Zeit

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Einer der wichtigsten Forschungsreisenden des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, Ernest Henry Shakleton, wurde am 15. Februar 1874 in Kilea, Irland geboren. Shakleton nahm an vier bedeutenden Antarktisexpeditionen teil, wobei die von ihm geleitete Endurance-Expedition seine berühmteste war.

Shakletons Plan war die Durchquerung der Antarktis, nachdem Roald Amundsen bereits 1911 den Südpol erreicht hatte. Am 08. August 1914 verließ er mit der Endurance den Hafen von Southampton Richtung Südgeorgien und weiter in das Wedell-Meer. Aufgrund schlechter Wetterverhältnisse war das Expeditionsschiff innerhalb kürzester Zeit vom Eis umschlossen und Shakleton entschloss sich im Oktober 1915 das Schiff aufzugeben und sich mit seiner Mannschaft auf einer Eisscholle zur 400km entfernten Pauletinsel treiben zu lassen.

Der Versuch misslang und die Crew machte sich unter Shakleton mit ihren drei verbliebenen Rettungsbooten auf den Weg, um Elephant Island, einen Felsen im Südatlantik zu erreichen. Da Elephant-Island abseits damaliger Schiffsrouten lag, traf Shakleton die Entscheidung eine über 800 Seemeilen lange Reise in einem der offenen Rettungsboote anzutreten, und eine Walfangstation in Südgeorgien zu erreichen.

Eine seemännische Meisterleistung, denn trotz fehlender Navigationsinstrumente, extrem hohen Seegangs und Sturms, gelang es ihnen, nach 15 Tagen die Strecke zu segeln und Hilfe für die noch auf Elephant-Island zurückgebliebenen Seeleute zu holen.

Shakleton starb am 05. Januar 1922 und wurde in Südgeorgien beigesetzt.