Promotion für Mediziner und Zahnmediziner – nach wie vor ein wichtiges Thema

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

Doktorarbeit in der Medizin – für Studenten oftmals schwierige Bedingungen

Umfrage unter Medizinstudenten zeigt Schwierigkeiten auf

In einer Umfrage des Hartmannbundes 2017, wurden 2291 Studenten der Medizin zu ihrer Promotion befragt.

Alle der befragten Medizinstudenten befanden sich zwischen dem ersten und 13. Semester. Der Alterdurchschnitt lag bei 25,6 Jahren.

Von den befragten Medizinstudenten hatten 118 ihre Promotion bereits abgeschlossen, 1148 arbeiteten noch an ihrer Doktorarbeit und 989 arbeiteten (noch)  nicht an einer Promotion.

Auf die Frage, wie sich das Schreiben an einer Promotion in der Medizin unter den heutigen Studienbedingungen gestalte, sagten 59 %, dass diese nur schwer zu schaffen sei. 20,3 % äußerten, dass sie als Medizinstudenten unter den heutigen Studienbedingungen die Arbeit an ihrer Promotion gut schaffen würden. 11,6% der befragten Studenten waren der Meinung, dass eine Promotion in der Medizin unter den heute existierenden Bedingungen im Medizinstudium nicht zu schaffen sei. 12,7% der Befragten Medizinstudenten hatten keine Meinung oder wollten sich dazu nicht äußern.

 

Promotionen in Medizin und Zahnmedizin vor dem Hintergrund unterschiedlicher Unterstützung in den Fachbereichen

Auf die Frage, wie die Medizinstudenten ihre Fähigkeiten einschätzen, wissenschaftlich arbeiten zu können, bewerteten 5,2 % ihre Fähigkeiten als „sehr gut“, 27,1 % als „gut“, die Mehrheit bzw. 38,1 %bewertete sich mit „befriedigend“ und 20,4 % sagten von sich, dass ihre Fähigkeiten, wissenschaftlich zu arbeiten „ausreichend“ wäre, während 9,1 % diese als „mangelhaft“ bezeichneten.

Interessant sind die Antworten der Medizinstudenten auch hinsichtlich der Betreuung ihrer Arbeit. Immerhin 59,2 % wünschten sich in der Befragung einer Verbesserung der Betreuung. Das ist eine Groessenordnung, die auch ghostwriting4U bei der Betreuung von Promovenden immer wieder macht. Viele derer, die ihre Doktorarbeit in der Medizin schreiben oder in der Zahnmedizin promovieren, haben das Gefühl, auf sich selbst gestellt zu sein. Oftmals ist es schwer, den Doktorvater zu konsultieren und mit ihm oder ihr Fragen zur anstehenden Promotion zu besprechen. Nicht selten werden wir als ghostwriting-Agentur kontaktiert, weil es keine entsprechende Hilfe von Seiten der Uni gibt und der Promovend sich völlig allein gelassen fühlt. Es kommt auch vor, dass Mediziner oder Zahnmediziner ihre Promotion bereits eingereicht hatten, diese aber vom Gutachter mit Korrekturbemerkungen zurück bekamen. Nach langer Zeit der Schreibens, einer Menge an investierter Energie, ist nicht mehr jeder Promovend in der Lage, diese Änderungen auch durchzuführen. Meist haben sich die Lebensunstaende geändert, jemand hat jetzt eine eigene Praxis oder arbeitet lange Schichten im Krankenhaus. Und da bleibt nicht wenigen Ärzten oder Zahnärzten oftmals nur noch die Möglichkeit, sich an ghostwriting4U zu wenden, um die bereits geschriebene Doktorarbeit doch noch über die Zielgerade zu bringen.

 

Doktorarbeiten als Türöffner im beruflichen Umfeld

Für 44,3 % der vom Hartmannbund befragten Medizinstudenten besteht die Überlegung, eine Doktorarbeit zu schreiben darin, dass sie von späterem Nutzen im Beruf ist. 36,3 % der Befragten Medizinstudenten sehen dagegen keinen Mehrwert, der sich aus ihrer Promotion ergibt.

Hinsichtlich der Art der Promotion entschieden sich 47% der Medizinstudenten für einen experimentellen Ansatz in ihrer Doktorarbeit, 26 % der Promovenden für eine klinische Doktorarbeit, während 27 % der Studenten einen statistischen Ansatz bevorzugten.

Die Medizinstudenten wurden ebenfalls zu den Gründen ihrer Promotion befragt, Mehrfachantworten waren möglich. Für die Mehrzahl der Promovenden, nämlich 60 %  war die Erlangung des akademischen Grades wichtig, 57 % der Medizinstudenten gaben Prestige/Ehrgeiz als Grund für ihre Doktorarbeit an. Für ebenfalls 57 % der Studenten war einer der Gründe die höhere Akzeptanz seitens des Patienten und nur 9 % der Befragten sahen als Grund für ihre Doktorarbeit ein späteres höheres Einkommen.

Die Themen fuer ihre Promotion erhielten 45 % der Befragten Medizinstudenten von ihrem Doktorvater und 5% der Promovenden schafften es, ihre Doktorarbeit noch während ihres Medizinstudiums abzuschließen. Interessant ist auch die Aussage, dass 20,3 % der Studenten immerhin vier Semester an ihrer Promotion gearbeitet haben.

 

 

Masterarbeit auf der Zielgeraden – Aktuelle Umfrage unter Studenten

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

Masterarbeit als wissenschaftliche Arbeit zum Abschluss des Masterstudienganges

 

Die Master-Thesis steht für alle Masterstudiengang-Absolventen am Ende eines langen Weges. Erst war es der Bachelorstudiengang, der bewältigt werden wollte und an dessen Ende die Bachelorarbeit stand. Nicht wenige Studentinnen und Studenten entscheiden sich nach diesen drei Jahren Studium, ihren Abschluss in einem Masterstudiengang zu vervollkommnen, meist, um bessere Aussichten in einem späteren Job zu haben. War noch bis vor einigen Jahren der Diplomstudiengang, der nach fünf Jahren mit einer Diplomarbeit abgeschlossen wurde, so sind für Studentinnen und Studenten des Masterstudienganges zwei akademische Abschlussarbeiten, die geschrieben werden müssen.

 

Masterarbeit – Was beachten?

Bei der Masterarbeit gibt es wie bei jeder wissenschaftlichen Arbeit gewisse Regeln, die zu beachten sind. Diese Vorgaben können sich je nach Bundesland und Hochschule oder Universität für Studierende unterscheiden. Allerdings gibt es grundlegende Punkte, die, unabhängig von den Vorgaben zu Seitenzahl und Layout, bei jeder Bachelorarbeit eingehalten werden sollten. So benötigt jede Masterarbeit ganz einfach gesagt die Darstellung der Ausgangssituation und des Problems, eine Beschreibung der „Forschungsfrage“, ihre Erklärung, das Ziel der Arbeit, die Beschreibung der verwendeten Methoden und eine Darstellung der Ergebnisse in statistischer Form nebst einer Zusammenfassung und eines Ausblicks. Dabei ist es egal, ob es sich um ein Thema der Betriebswirtschaftslehre, der Ingenieurswissenschaften oder Philosophie, Psychologie bzw. der Medienwissenschaften handelt.

 

Masterarbeit – Wie anfangen? Wo finden?

Aber bevor es losgeht mit dem Schreiben der Masterarbeit, es ist wie überall, geht es um einige vorbereitende Schritte. Da wäre zunächst einmal das Thema, das man als Student oder Studentin für seine Masterarbeit benötigt. Da die Abschlussarbeit meist im letzten Semester studienbegleitend erfolgt, sollte das Thema der wissenschaftlichen Arbeit nicht wirklich ein Problem sein. Denn letztlich hat man sich über einige Jahre hinweg Jahre mit verschiedenen Themen innerhalb seines Studienganges beschäftigt, die einem ein weites Feld an Themen eröffnen. Bei der Suche nach Themen für die Master-Thesis zum Abschluss des Studiums und in Vorbereitung auf den späteren Job lohnt es auch, gleichzeitig ein Auge auf die zum Thema vorhandene Theorie zu werfen. Wieviel Literatur gibt es bereits zu dem von mir favorisierten Thema, welche wissenschaftliche Literatur ist dazu zugänglich, in welcher Sprache liegen die meisten Fachartikel und Bücher vor? Dies sind Fragestellungen, die man zu Beginn abklären sollte, um nicht später festzustellen, dass man eben nicht so gut die englische, spanische oder irgendeine andere Sprache beherrscht. Denn das würde eine Literaturanalyse für das Masterarbeit-Projekt unnötig komplizieren.

Ist das Thema für die Master-Arbeit gefunden, geht es darum, sich einen Betreuer zu suchen, der das Projekt Studium-Abschlussarbeit kompetent begleitet. Hier lohnt es, sich mit anderen Studenten in Verbindung zu setzen und von denen Informationen über den Professor oder Dozenten zu erhalten, die Ihnen Auskunft über mögliche zu erwartende Probleme Ihrem potentiellen Betreuer für die Abschlussarbeit geben.

 

Masterarbeit – Wie schreiben?

Masterabschlussarbeiten sind wissenschaftliche Arbeiten und sollten dementsprechend wie andere Abschlussarbeiten sachlich, präzise, nachvollziehbar geschrieben werden und sich durch eine entsprechende Systematik auszeichnen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Masterarbeit von jemanden gelesen wird. Derjenige freut sich über einen verständlichen Stil und nachvollziehbare Gedanken. Sätze, die über drei oder vier Zeilen reichen, tragen nicht unbedingt zu einem guten Verständnis bei. Nach Möglichkeit also kurze Sätze und komplizierte Sachverhalte nicht durch einen komplizierten Schreibstil weiter komplizieren. Man könnte auch sagen: Ein Gedanke, ein Satz.

Immer wichtig in einer wissenschaftlichen Arbeit ist der rote Faden, der sich auch durch die gesamte Masterarbeit ziehen sollte. Dies ist insbesondere bei der Darstellung der vorhandenen Literatur wichtig. Springen von einem Thema zum anderen oder ein ständiger Wechsel vom Allgemeinen zu den Details ist nicht eben hilfreich.

Die einzelnen Kapitel einer Masterarbeit sollten sich dadurch auszeichnen, dass die Überschrift zum Inhalt passt. Lieber ein Unterkapitel mehr, als endlos lange Abschnitte.

 

Masterarbeit und die Probleme beim Schreiben, Planen und Recherchieren

Warum einen Ghostwriter für die Masterarbeit?

Als Ghostwriting-Agentur versuchen wir, die Probleme unserer Kunden besser kennen zu lernen und Ideen und Konzepte zu entwickeln, unsere angebotenen Produkte als Ghostwriter noch besser zu machen. Viele Studenten konnten bereits erfahren, wieviel weniger Stress sie haben, eine Masterarbeit von einem Ghostwriter bei ghostwriting4U schreiben zu lassen. Das heißt für Studierende, mehr Zeit für die Vorbereitung auf Prüfungen und erste Bewerbungen für den Job zu haben. Und die Gebühr für einen Ghostwriter hat sich schnell amortisiert.

 

Master-Thesis als logische Folge der Bachelorarbeit?

Ghostwriting4U hatte im April 2017 eine Umfrage unter 805 Studierenden in Deutschland durchgeführt und nachgefragt, wo für sie die größten Probleme beim Schreiben der Bachelorarbeit auftraten.

Auswahlmöglichkeiten für die Studierenden waren:

  • Literaturrecherche
  • Zeitmanagement
  • Layout, Lektorat, Korrektur
  • Suche nach Thema
  • Literaturanalyse
  • Schreiben der Arbeit
  • Betreuer finden
  • sonstiges

 

Die Auswertung dieser deutschlandweiten, netzbasierten Umfrage unter Studierenden (Studiengang: Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften) zeigte deutlich, dass für 26% das Problem darin bestand, ein Thema für ihre Bachelorarbeit zu finden.

Die Literaturrecherche für die Bachelorarbeit stellte 18% vor Probleme.

Weitere 15% hatten Probleme mit ihrem Zeitmanagement bei der Abschlussarbeit, genauso so viele mit dem Layout, dem Lektorat und der Korrektur bei der Bachelorarbeit. Die Literaturanalyse für die Abschlussarbeit stellte immerhin noch 13% der Studenten vor Probleme, während es beim Schreiben der Bachelorarbeit nur noch 5% waren. Nur 3% der befragten Studenten hatten Probleme, einen Betreuer für ihre Bachelorarbeit zu finden. 5% hatten andere Probleme, die zum Teil mit den eingangs genannten Punkten in Verbindung standen oder völlig anderer, hier nicht weiter von Relevanz genannt zu werden, Natur waren.

Nun könnte man davon ausgehen, dass es mit der Erfahrung einer ersten wissenschaftlichen Abschlussarbeit für viele Studentinnen und Studenten eines Masterstudienganges deutlich einfacher ist, sich dem Thema Masterarbeit zu widmen. Interessant waren deshalb für ghostwriting4U die Antworten einer weiteren Umfrage, die wir im Juni diesen Jahres durchführten.

 

Umfrage unter Studierenden zur Masterarbeit im Juni 2017

 

Dazu befragten wir erneut in einer deutschlandweiten, netzbasierten Umfrage 529 Studierende der Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften.

Die Befragten wurden gebeten, die Folgenden Fragen und Aussagen zu beantworten:

  • Verglichen mit der Bachelorarbeit war es bei der Masterarbeit einfacher, ein Thema zu finden.
  • Ich konnte auf Ressourcen vom Schreiben der Bachelorarbeit zurückgreifen.
  • Die Vorbereitung (Recherchieren, Literatursuche und -analyse) der Masterarbeit gestaltete sich deutlich einfacher als bei der Bachelorarbeit.
  • Ich hatte/habe Probleme beim Zeitmanagement.
  • Meine Masterarbeit baut auf der Bachelorarbeit auf.
  • Meine Masterarbeit beschäftigt sich mit einem völlig anderen Thema.
  • Beide Abschlussarbeiten (Bachelor, Master) fordern (forderten) mich heraus.
  • Die Masterarbeit bedeutet mehr Stress für mich.
  • Ich beabsichtige, im Anschluss an die Masterarbeit noch eine Doktorarbeit/PhD zu schreiben.

Das Ergebnis (s.a. Graphik unten) war aus unterschiedlichen Gründen interessant. So gaben immerhin 26,6 % der Studierenden an, dass sich ihre Masterarbeit mit einem völlig anderen Thema als die zuvor geschriebene Bachelorarbeit beschäftigt.

Gleichzeitig sagten auch 19,10 % der Befragten, dass die Masterarbeit mehr Stress bedeutet als die bereits abgeschlossene Bachelorarbeit. Interessant ist diese Aussage vor dem Hintergrund, dass Studierende, die an einer Masterarbeit schreiben, bereits auf Erfahrungen und Wissen aus ihrer Bachelorarbeit zurückgreifen können. Grundlegende Fragen beim anfertigen einer Masterarbeit sollten eigentlich geklärt sein und der Umfang einer Masterarbeit ist zwar größer, als bei der Bachelorarbeit, gleichzeitig das erworbene Wissen auch umfangreicher.

Dass wissenschaftliche Abschlussarbeiten ihre Autoren herausfordern ist ein gutes Zeichen, denn das heißt, dass man immer noch versucht, eine qualitativ gute bis sehr gute Arbeit abzuliefern. In unserer Umfrage fühlten sich 12,36 % von ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeit herausgefordert.

Für 8,99 % der Befragten war es bei der Masterarbeit einfacher ein Thema zu finden, als bei der Bachelorarbeit, ebenso viele fanden, dass sich die Vorbereitung auf die Master-Thesis (Recherchieren, Literatursuche und -analyse) deutlich einfacher als bei der Bachelorarbeit gestaltete.

7,86 % der Studierenden hatten Probleme beim Zeitmanagement, bei unserer Umfrage im April 2017 zur Bachelorarbeit waren dies 15 %.

Jeweils 4,9 % sagten, ihre Master-Thesis baue auf der Bachelorarbeit auf und sie konnten dabei auf Ressourcen vom Schreiben der Bachelorarbeit zurückgreifen.

Immerhin 6,74 % der Studierenden, die mit ihrer Master-Thesis beschäftigt waren konnten sich vorstellen, im Anschluss an ihre aktuelle wissenschaftliche Abschlussarbeit noch eine Doktorarbeit zu schreiben.

 

umfrage mai-juni 17 masterarbeit

ghostwriting4U: Weil wir es können – Seminar- und Hausarbeit, Bachelorarbeit, Master Thesis, Promotion

160910-final-hochkant-www_seite_1

ghostwriting4U: Studenten und der Brexit

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Vor gerade ein paar Wochen wurde der Austritt Großbritanniens in Brüssel verkündet und die Auswirkungen darauf werden immer deutlicher spürbar. Das britische Pfund ist auf Talfahrt und wie neueste statistische Werte zeigen, hat die Wirtschaftsleistung des Landes im ersten Quartal kräftig nachgelassen. Spürbar sind die Preiserhöhungen an der Supermarktkasse, denn nicht wenige Artikel haben sich aufgrund des schwachen Pfund verteuert, weil importiert.

Allerdings trifft es auch britische Studenten, die für ihr Studium einen Kredit aufnehmen mussten. Die Inflationsrate im Land hat sich erhöht und damit erhöhen sich gleichfalls die Zinsen für Studienkredite. Der Zinssatz steigt von derzeit 4,6% auf 6,1%, bei Krediten von bis zu £ 80 TSD ist dies nicht unerheblich. Gleichzeitig betragen die 6,1% das 24-fache des Leitzinssatzes der Bank of England. Für viele Studenten kein Grund zum Feiern mehr…

ghostwriting4U: Weil wir es können – Seminar- und Hausarbeit, Bachelorarbeit, Master Thesis, Promotion

160910-final-hochkant-www_seite_1

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Joan Miro und sein unverwechselbarer Stil

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Miro, eigentlich Joan Miró i Ferrà, wurde am 20. April 1893 in Barcelona geboren. Als bedeutender Vertreter der Klassischen Moderne schuf er eine neue und vorher unbekannte malerische Welt, die aus kräftigen Farben und unerschöpflichen Symbolen bestand. Miro, der eine Ausbildung an der Kunstakademie in Barcelona bekam, zog in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts nach Paris und lernte dort Picasso, Hemmingway, Miller und Breton kennen. Beeinflusst durch die Surrealisten, entdeckte er das Unterbewusste als Quelle für seine Inspiration und er löste sich in seinen Bildern immer mehr von der gegenständlichen Darstellung.

Mit Ende des 2. Weltkrieges wandte er sich der Keramik zu und schuf zahlreiche Wanddekorationen für u.a. das UNESCO-Hauptquartier in Paris und das Salomon R. Guggenheim Museum in New York.

Miro starb am 25. Dezember 1983 auf Mallorca, wo er seit 1956 lebte.

 

ghostwriting4U: Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre?

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Man könnte doch auch fragen: Warum nicht beides?!

Viele Studierende zieht es aus unterschiedlichen Gründen eher zu einem Studium der Betriebswirtschaftslehre und immer weniger zur VWL. Warum das so ist und welche Gründe hauptsächlich für diese Entscheidung eine Rolle spielen, versucht der Präsident des Verbandes der Volkswirte, Peter Herrmann, in einem Interview mit Zeit-Online zu erklären.

Welche Gründe für Sie auch immer  dafür sprechen, dass Sie sich professionelle Hilfe beim Schreiben Ihrer Masterarbeit, Bachelorarbeit oder Promotion holen, ghostwriting4U ist für Sie da: diskretschnell, präzise und kostentransparent.

Fordern Sie Ihr individuelles Angebot mit unserem Kontaktformular an, prüfen Sie Ihr individuelles Angebot gewissenhaft.

ghostwriting4U: Wenn es bei der Bachelorarbeit hakt

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Sie haben ein Thema für Ihre Bachelorarbeit, einen Abgabetermin, wissen aber nicht, wie Sie in der zur Verfügung stehenden Zeit mit dem Berg, vor dem Sie stehen, fertig werden sollen. Denn die Bachelorthesis ist der Abschluss Ihres langjährigen Studiums, eine der Visitenkarten, um erfolgreich ins Berufsleben einzusteigen.

Das Schreiben einer Bachelorarbeit ist ebenso, wie das Schreiben anderer wissenschaftlicher Arbeiten ein Handwerk, dessen Perfektion einiges an Erfahrung und Übung bedarf. Dabei ist es nicht nur das eigentliche Schreiben an sich, sondern genauso das richtige Zitieren und weitere Punkte, die es zu kennen gilt.

Eine Bachelorarbeit hat in Abhängigkeit von Bundesland und Universität einen Umfang von etwa 25 bis 50 Seiten, wobei die Formatierung wiederum spezifischen Anforderungen unterliegt. Wenn Sie denken, dass Sie mit externer Hilfe schneller, eleganter und erfolgreicher an Ihr Ziel gelangen, dann füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus.

ghostwriting4U ist für Sie da, wenn Sie Hilfe bei Ihrer Bachelorarbeit benötigen: schnelldiskretpräzise und kostentransparent.

In Abhängkeit von Fachrichtung, Umfang und Ihren Zeitvorstellungen rechnen Sie bei einer Bachelorarbeit mit einer Gebühr von 50,- bis 70,- Euro pro Seite.

Um wirklich alle Informationen zu erhalten, fordern Sie Ihr individuelles Angebot mit unserem Kontaktformular an.

Prüfen Sie Ihr individuelles Gebührenangebot gewissenhaft und nach Auftragserteilung Ihrerseits kann es mit dem erfolgreichen Schreiben an Ihrer Bachelorarbeit durch ghostwriting4U losgehen.

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Der erste Nobelpreisträger für Physik

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Als er am 27. Maerz 1845 in Lennep, heute ein Stadtteil von Remscheid geboren wurde, konnte niemand ahnen, das Wilhelm Conrad Röntgen, Sohn eines Tuchhändlers, der erste Nobelpreisträger für Physik sein würde. Seine Familie siedelte in die Niederlande über, wo er die Schule ohne Abschluss verließ. 1865 begann er an der ETH Zürich zu studieren und beendete dieses 1868 als Maschinenbauingenieur. Mit der Arbeit „Studien über Gase“ promovierte Röntgen an der Universität Zürich.

Nach Stationen in Würzburg, Strassburg, Hohenheim und Giessen, wurde er 1888 zum Rektor der Universität in Würzburg ernannt. Am 08. November 1895 gelang ihm die Entdeckung der von ihm genannten „X-Strahlen“, die nach einem Vorschlag des Anatomen von Kölliker in Röntgenstrahlen umbenannt wurden. Eine seiner ersten Aufnahmen mit Röntgenstrahlen war die Hand seiner Ehefrau.

In München arbeitete er als Professor seit 1900 und erhielt 1901 den ersten Nobelpreis für Physik. Wilhelm Conrad Röntgen starb am 10. Februar 1923 an Darmkrebs in München.

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Er war einer der Pioniere der unbemannten und benannten Raumfahrt und wurde am 23. März 1912 in Wirsitz, der damaligen deutschen Provinz Posen geboren.

Nach Studium an der Technischen Hochschule in Berlin und an der ETH Zürich trat er als Zivilangestellter in das Raketenprogramm des Heereswaffenamtes ein. Seine Promotion schrieb 1934 er zum Thema „Konstruktive, theoretische und experimentelle Beiträge zu dem Problem der Flüssigkeitsrakete“ und noch im gleichen Jahr erreichte ein von ihm entwickeltes Fluggerät die Höhe von 2200 Metern.

1937 wurde von Braun technischer Direktor der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde, entwickelte dort Boden-Boden-Raketen, die unter der Bezeichnung V2 London bombardierten. Die Weiterentwicklung der Raketentriebwerke führte zu Gipfelhöhen der Raketen von 80 km im Jahre 1942 und 1945 war das „Aggregat 4“ das erste Objekt, was es von Menschenhand bis in den Weltraum schaffte. Es erreichte eine Höhe von mehr als 200km.

Am Ende des 2. Weltkriegs stellte sich von Braun mit seinem Team den amerikanischen Streitkräften und übersiedelte in die Vereinigten Staaten. 1959 wurde er mit seinem Team der NASA unterstellt und arbeitete an der Entwicklung des Mercury-Programms. Bevor er, enttäuscht von Budget-Kürzungen, die NAS 1972 verließ, arbeitete er dort seit 1970 als Direktor des Planungsbüros.

Wernher von Braun verstarb am 16. Juni 1977 in Alexandria, Virginia an den Folgen einer Krebserkrankung.