ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht –  Der Bauleiter des Petersdoms

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Heute heißt es, von einer Annahme auszugehen, nämlich der, dass Raffaello Sanzio da Urbino, meist Raffael genannt, am 06. April des Jahres 1483 geboren wurde.

Er galt bis in das 19. Jahrhundert als einer der größten Maler der Geschichte.

Raffael war malerisch hoch begabt und wurde bereits im Alter von 17 Jahren als Meister bezeichnet. „Die Londoner Kreuzigung“, sein erstes eigenes großes Gemälde schuf er 1502/03 und hielt sich nach mehreren Stationen in Italien ab 1508 in Rom auf. Durch Kontakte zu angesehenen Persönlichkeiten seiner Zeit, die er auch portraitierte, breitete sich sein Name über Italien aus und er erhielt den Auftrag zur Ausgestaltung der päpstlichen Gemächer. Seine Arbeiten zählen zu den absoluten Meisterwerken der Hochrenaissance , zu denen auch seine „Sixtinische Madonna“ aus dem Jahre 1512 gehört. Ab 1514 war er Architekt und Baumeister des Petersdoms.

37 jährig verstarb Raffael am 06. April 1520 in Rom in Folge eines Aderlasses.

 

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Gerhard Richter

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Vor 85 Jahren, am 09. Februar 1932, wurde Gerhard Richter in Dresden geboren. Richter gilt als einer der bedeutendsten deutschen Künstler und seine Werke erzielen auf dem Kunstmarkt Spitzenpreise.

Richter studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden und arbeitete dort von 1957 bis zu seiner Flucht nach Westdeutschland im Jahre 1961 als Meisterschüler. An der Kunstakademie Düsseldorf setzte er sein Kunststudium bis 1964 fort und begegnete dort Sigmar Polke, Konrad Lueg und HA Schult.

1971 erhielt der Künstler eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und arbeitete dort bis 1993.

Anlässlich seines 70.Geburtstages feierte ihn das Museum of Modern Art (MOMA) in New York mit einer Retrospektive, die mit 188 Exponaten die größte dort jemals präsentierte Ausstellung eines lebenden Künstlers war.

Sein Gesamtwerk, das Malerei, Bildhauerei und Photographie umfasst, wird seit 2006 im Gerhard Richter Archiv in Dresden erforscht, während einer seiner langjährigen Assistenten an einem neuen Werkverzeichnis arbeitet.

ghostwriting4U: Kinder, wie die Zeit vergeht -Otto Dix und die Neue Sachlichkeit

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Heute vor 125 Jahren, am 2. Dezember 1891,  wurde der Maler und Grafiker Wilhelm Heinrich Otto Dix im thüringischen Unternhaus, bei Gera geboren. Als Freiwilliger meldete er sich zum Kriegsdienst im 1.Weltkrieg. Die dort gemachten Erlebnisse und Erfahrungen verarbeitete er später in seinen Bildern. Von 1927 bis zur Machtergreifung der NSDAP 1933 hatte Dix eine Professur an der Kunstakademie in Dresden, wurde dann aber als einer der ersten Professoren von den Nazis entlassen. Ein Großteil seiner Werke wurde als „Entartete Kunst“ eingestuft, er durfte nicht mehr ausstellen und seine Bilder wurden aus den Museen entfernt.

Nach dem Krieg blieb er künstlerisch aktiv, konnte sich jedoch weder mit dem Sozialistischen Realismus in der damaligen DDR, noch mit der Nachkriegskunst in Westdeutschland identifizieren und verstarb am 25.Juli 1969 in Singen am Hohentwiel.