Medizinische Promotionsarbeiten nur Schmalspur?

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

Medizinische Fakultäten im Visier der Hochschulreformer

In den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts einigten sich die europäischen Hochschulminister auf die Bologna-Reform. Damit wurden traditionelle Studiengänge an den deutschen Hochschulen und Universitäten eingedampft und in das System von Bachelorstudiengängen und Masterstudiengängen gepresst. Das Ergebnis war eine Veränderung des Ausbildungsniveaus und es führte dazu, dass viele Studenten nach Beendigung ihres Bachelorstudienganges keine oder nur wenig Lust auf ein anschließendes Masterstudium haben. Schnelle Überführung junger Abiturienten in den Arbeitsmarkt, ein Ziel der Reform, wurde erreicht. Wirft man einen Blick nach Großbritannien, in dem dieses System seit ewigen Zeiten etabliert ist, sieht man die Folgen. Man kann als Anwalt nach drei Jahren Studium arbeiten, hat aber bei weitem nicht das Wissen und die Qualifikation wie deutsche Juristen nach Abschluss ihres Studiums. Ähnlich sieht es in der Psychologie und anderen Fächern aus. Schmalspur ist das Ergebnis.

Mediziner und Zahnmediziner schließen ihr Studium als Bachelor ab. Der Wissensstand ist entsprechend und keineswegs annähernd mit dem deutscher Medizin- und Zahnmedizinstudenten vergleichbar.

Was aber passiert derzeit in Bezug auf das deutsche Medizin- und Zahnmedizinstudium. Stimmen in den Medien werden lauter, dass es sich bei deutschen medizinischen und zahnmedizinischen Promotionsarbeiten um Schmalspurpromotionen handelt. Argumente, die dabei ins Feld geführt werden beziehen sich auf den Umfang der Promotionen, die Anzahl der zitierten Arbeiten und die inhaltliche Qualität. Zum Teil werden fachfremde Professoren interviewt, zitiert und als Zeugen dafür vorgestellt, dass Mediziner und Zahnmediziner keine, anderen Fächern vergleichbare Promotionsarbeiten vorlegen. Diese Kampagne nimmt in der letzten Zeit Fahrt auf und gipfelt darin vorzuschlagen, dass man zukünftig zwei unterschiedliche Arten von Doktortiteln für Mediziner und Zahnmediziner einführen sollte. Die Argumente gehen dahin, dass schließlich auch in den USA deutlich weniger Mediziner und Zahnmediziner promovieren, also den akademischen Grad PhD verliehen bekommen. Was an dieser Stelle allerdings verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass in Ländern wie USA und Großbritannien von den PhD-Kandidaten ein nicht unwesentlicher finanzieller Aufwand dafür betrieben werden muss. So kostet der PhD-Studiengang in Großbritannien etwa 60Tausend Britische Pfund.

Die Promotion in Medizin und Zahnmedizin als Nachweis wissenschaftlichen Arbeitens

Für Mediziner und Zahnmediziner ist die Promotion in Deutschland keineswegs eine Veranstaltung auf der Schmalspur. Denn wer will beurteilen, inwieweit umfangreichere Arbeiten aus anderen Fachgebieten wie der Betriebswirtschaft, Psychologie oder der Journalistik einen qualitativ höheren Wert haben. Eine größere Anzahl an bedruckten Seiten, ein umfangreicheres Literaturverzeichnis sind jedenfalls kein Kriterium für eine höhere Qualität der Promotion. Jedes Studienfach hat seine ganz eigenen Anforderungen. Diese kann man auch nicht einfach so studienfachübergreifend vergleichen.

Am 30.April 1905 schloss Albert Einstein seine Dissertation „Eine neue Bestimmung der Moleküldimensionen“ ab, drei Monate später reichte er sie an der Universität Zürich ein. Die Arbeit umfasst 17 Seiten. Will etwa irgendjemand behaupten, diese Doktorarbeit sei nichts wert, nur weil sie nicht mindestens 400 Seiten umfasst? In diesen Arbeiten, ganz gleich ob sie nun von Medizinern, Zahnmedizinern, Juristen, Psychologen oder Ingenieuren geschrieben werden kann der Umfang der Promotion kein Kriterium für die Güte sein. Vielmehr kommt es auf die wissenschaftliche Wertigkeit an, d.h., inwiefern stellt sie einen Zuwachs an wissenschaftlicher Erkenntnis dar und welche weiterreichenden Wirkungen gehen aus dieser Promotion hervor. Was nützt eine 400 Seiten starke Promotionsarbeit, deren Inhalt bedeutungslos für Medizin oder Zahnmedizin wäre. Und in der heutigen Zeit ist nicht mehr mit solch großartigen, umwälzenden Erkenntnissen zu rechnen, wie sie ein Virchow, Koch, Ehrlich, von Behring u.a gemacht haben. Dazu sind Forschungen in der heutigen Zeit zu spezialisiert und beschäftigen sich weitaus detaillierter mit der Materie, als zu einer Zeit, als es um die Entdeckung der Ursachen von Infektionskrankheiten und anderer Grundlagen in der Medizin und Zahnmedizin ging.

Das Team von ghostwriting4U kann sich der Diskussion um die Wertigkeit von Doktorarbeiten in verschiedenen Fachbereichen nicht entziehen. Der Artikel zeigt jedoch unsere Meinung zu dieser Thematik und wir sind bereit, Ihnen bei Fragen zu Ihrer Promotion mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und Ihnen bei deren Anfertigung zu helfen. Gern stehen wir Ihnen zur Verfügung. Nutzen Sie dazu einfach unser Kontaktformular.

Promotion für Mediziner und Zahnmediziner – nach wie vor ein wichtiges Thema

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

Doktorarbeit in der Medizin – für Studenten oftmals schwierige Bedingungen

Umfrage unter Medizinstudenten zeigt Schwierigkeiten auf

In einer Umfrage des Hartmannbundes 2017, wurden 2291 Studenten der Medizin zu ihrer Promotion befragt.

Alle der befragten Medizinstudenten befanden sich zwischen dem ersten und 13. Semester. Der Alterdurchschnitt lag bei 25,6 Jahren.

Von den befragten Medizinstudenten hatten 118 ihre Promotion bereits abgeschlossen, 1148 arbeiteten noch an ihrer Doktorarbeit und 989 arbeiteten (noch)  nicht an einer Promotion.

Auf die Frage, wie sich das Schreiben an einer Promotion in der Medizin unter den heutigen Studienbedingungen gestalte, sagten 59 %, dass diese nur schwer zu schaffen sei. 20,3 % äußerten, dass sie als Medizinstudenten unter den heutigen Studienbedingungen die Arbeit an ihrer Promotion gut schaffen würden. 11,6% der befragten Studenten waren der Meinung, dass eine Promotion in der Medizin unter den heute existierenden Bedingungen im Medizinstudium nicht zu schaffen sei. 12,7% der Befragten Medizinstudenten hatten keine Meinung oder wollten sich dazu nicht äußern.

 

Promotionen in Medizin und Zahnmedizin vor dem Hintergrund unterschiedlicher Unterstützung in den Fachbereichen

Auf die Frage, wie die Medizinstudenten ihre Fähigkeiten einschätzen, wissenschaftlich arbeiten zu können, bewerteten 5,2 % ihre Fähigkeiten als „sehr gut“, 27,1 % als „gut“, die Mehrheit bzw. 38,1 %bewertete sich mit „befriedigend“ und 20,4 % sagten von sich, dass ihre Fähigkeiten, wissenschaftlich zu arbeiten „ausreichend“ wäre, während 9,1 % diese als „mangelhaft“ bezeichneten.

Interessant sind die Antworten der Medizinstudenten auch hinsichtlich der Betreuung ihrer Arbeit. Immerhin 59,2 % wünschten sich in der Befragung einer Verbesserung der Betreuung. Das ist eine Groessenordnung, die auch ghostwriting4U bei der Betreuung von Promovenden immer wieder macht. Viele derer, die ihre Doktorarbeit in der Medizin schreiben oder in der Zahnmedizin promovieren, haben das Gefühl, auf sich selbst gestellt zu sein. Oftmals ist es schwer, den Doktorvater zu konsultieren und mit ihm oder ihr Fragen zur anstehenden Promotion zu besprechen. Nicht selten werden wir als ghostwriting-Agentur kontaktiert, weil es keine entsprechende Hilfe von Seiten der Uni gibt und der Promovend sich völlig allein gelassen fühlt. Es kommt auch vor, dass Mediziner oder Zahnmediziner ihre Promotion bereits eingereicht hatten, diese aber vom Gutachter mit Korrekturbemerkungen zurück bekamen. Nach langer Zeit der Schreibens, einer Menge an investierter Energie, ist nicht mehr jeder Promovend in der Lage, diese Änderungen auch durchzuführen. Meist haben sich die Lebensunstaende geändert, jemand hat jetzt eine eigene Praxis oder arbeitet lange Schichten im Krankenhaus. Und da bleibt nicht wenigen Ärzten oder Zahnärzten oftmals nur noch die Möglichkeit, sich an ghostwriting4U zu wenden, um die bereits geschriebene Doktorarbeit doch noch über die Zielgerade zu bringen.

 

Doktorarbeiten als Türöffner im beruflichen Umfeld

Für 44,3 % der vom Hartmannbund befragten Medizinstudenten besteht die Überlegung, eine Doktorarbeit zu schreiben darin, dass sie von späterem Nutzen im Beruf ist. 36,3 % der Befragten Medizinstudenten sehen dagegen keinen Mehrwert, der sich aus ihrer Promotion ergibt.

Hinsichtlich der Art der Promotion entschieden sich 47% der Medizinstudenten für einen experimentellen Ansatz in ihrer Doktorarbeit, 26 % der Promovenden für eine klinische Doktorarbeit, während 27 % der Studenten einen statistischen Ansatz bevorzugten.

Die Medizinstudenten wurden ebenfalls zu den Gründen ihrer Promotion befragt, Mehrfachantworten waren möglich. Für die Mehrzahl der Promovenden, nämlich 60 %  war die Erlangung des akademischen Grades wichtig, 57 % der Medizinstudenten gaben Prestige/Ehrgeiz als Grund für ihre Doktorarbeit an. Für ebenfalls 57 % der Studenten war einer der Gründe die höhere Akzeptanz seitens des Patienten und nur 9 % der Befragten sahen als Grund für ihre Doktorarbeit ein späteres höheres Einkommen.

Die Themen fuer ihre Promotion erhielten 45 % der Befragten Medizinstudenten von ihrem Doktorvater und 5% der Promovenden schafften es, ihre Doktorarbeit noch während ihres Medizinstudiums abzuschließen. Interessant ist auch die Aussage, dass 20,3 % der Studenten immerhin vier Semester an ihrer Promotion gearbeitet haben.

 

 

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht –  Als die Nachrichtenübertragung keinen Draht mehr brauchte

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Heute, am 25. April, wurde im Jahre 1874 der Italiener Guglielmo Marconi geboren. Sein Name scheint allerdings mehr oder weniger vergessen in der breiten Bevölkerung. Zu Unrecht, denn Marconi war es, der die Grundlagen für die drahtlose Telegraphie legte und damit dafür sorgte, dass wir heute Funksprechgeräte haben.

In Bologna geboren, übersiedelte er mit seiner Mutter nach England und verbrachte dort drei Jahre auf einer Privatschule. Zurück in Italien besuchte er einige Vorlesungen an der Universität von Bologna, erlangte  aber nie die Hochschulreife. Begeistert durch die Arbeiten von Heinrich Hertz, begann er im Alter von 20 Jahren mit ersten Experimenten zur drahtlosen Telegraphie. 1896, im Alter von 22 Jahren gelangen ihm erste offizielle Sendeversuche, die er im darauf folgenden Jahr weiter ausdehnte und das Interesse des British Post Office weckte. Ihm gelang dabei die drahtlose Nachrichtenübermittlung über eine Distanz von 15km. Die Übertragung erfolgte mittels eines Knallfunksenders und der bei der Demonstration anwesende Deutsche Adolf Slaby schlug den Namen „spark telegraphy“ vor, was im sich deutschen Sprachgebrauch von Funkentelegraphie zu Funkübertragung wandelte.

1901 gelang Marconi die erste Übertragung eines Funksignals über den Atlantik und ab 1903 wurden tägliche Funktelegramme zwischen der Ostküste Nordamerikas und Cornwall ausgetauscht.

Marconie erhielt für seine Erfindungen im Jahre 1909 den Nobelpreis zusammen mit Ferdinand Braun, der die theoretischen Grundlagen für Marconis Arbeiten geliefert hatte.

Als Marconi am 20. Juli 1937 in Rom starb, wurde sämtlicher Funkverkehr für zwei Minuten ausgesetzt.

ghostwriting4U: Keine Zeit, keinen Nerv, keine Lust? Es gibt eine Lösung für das Problem!

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Promovenden, es gibt die unterschiedlichsten Gründe zu promovieren und jeder, der eine Doktorarbeit schreibt, hat seine eigene Geschichte und seine sehr eigene Motivation es zu tun. Da sind diejenigen, die ihre Doktorarbeit noch während des Studiums schreiben, meist zukünftige Ärzte und Zahnärzte, da sind diejenigen, die ihr Studium bereits abgeschlossen und entdeckt haben, dass es mit der Karriere nicht richtig vorwärts geht, wenn die Promotion fehlt.

Und dann sind da noch all die Nachwuchswissenschaftler, die, wenn sie Glück haben, eine halbe Stelle an der Uni oder Hochschule haben. Und da heißt es oft, der Arbeitsvertrag ist befristet und nebenher gilt es auch noch Lehrveranstaltungen zu halten, Klausuren zu bewerten und dem Prof zur Verfügung zu stehen. Wenn dann noch die Familie ihr Recht einfordert wird es eng.

Für das Schreiben der Promotion bleibt immer weniger Zeit, man kommt aus dem Rhythmus und irgendwann ist die Energie aufgebraucht, sich selbst noch einmal aufzuraffen und an der Doktorarbeit weiter zu schreiben.

Jetzt die Flinte ins Korn zu werfen ist eine Entscheidung. Doch ist solch eine Entscheidung nach all der Zeit, der Energie und dem Aufwand, den man bereits investiert hat wirklich die beste aller Ideen?

Wenn Sie denken, es geht nicht weiter, Ihnen fehlt die Kraft und Sie wollen diese Arbeit, die Ihnen immer noch wichtig genug ist, sie zu beenden, fertig stellen, dann lohnt es sich vielleicht, Hilfe bei jemanden zu suchen, der die Promotion mit Ihnen zusammen zu einem glücklichen und erfolgreichen ende bringt.

Wenn Sie der Meinung sind, das ist es wert, kontaktieren Sie uns einfach, schnell und bequem über unser Kontaktformular.  Sie erhalten ein unverbindliches Angebot von ghostwriting4U.

Prüfen Sie Ihr individuelles Angebot gewissenhaft. Nach Auftragserteilung Ihrerseits kann es mit dem Schreiben an Ihrer Doktorarbeit oder einem individuellen Coaching losgehen.

Was immer auch Ihre Gründe sind, sich professionelle Hilfe zu holen, ghostwriting4U ist für Sie da: diskretschnellpräzise, erfolgreich und kostentransparent.

ghostwriting4U: Der Ghostwriter-Report- Interview auf Kölncampus und in der Zeit-Online

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

Ein Autor von „Zeit-Campus“ hat zum Thema Ghostwriting recherchiert und gibt darüber Auskunft in einem Telefoninterview. Für seine Recherchen hat er europaweit Ghostwriting-Agenturen besucht und konnte feststellen, dass es viele Studierende gibt, die ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten schreiben lassen. Ganz klar kommt auch zum Ausdruck, dass einige Ghostwriting-Agenturen hauptsächlich Seminar- und Hausarbeiten schreiben. Warum ist das so? Weil es für eine Master-Thesis, Diplomarbeit und Promotion mehr benötigt und Autoren braucht, die sich damit richtig gut auskennen. Denn, so wie der Autor am Telefon berichtet, sind es oft auch Ghostwriter, bei denen nicht immer klar ist, wie qualifiziert sie denn wirklich sind. Deshalb besteht das Team von ghostwriting4U aus erfahrenen und hoch qualifizierten Hochschullehrern und Wissenschaftlern, die wissen, wie man anspruchsvolle wissenschaftliche Abschlussarbeiten erfolgreich über die Ziellinie bringt. Und genauso wissen die Teammitglieder bei ghostwriting4U, was unsere Kunden erwarten. Wir benötigen keine Plagiat-Checks weil wir sauber recherchieren, korrekt Quellen angeben und wissenschaftlich exakt zitieren. Das macht den Unterschied.

Und unser Spektrum reicht von Bachelorarbeiten über die Master-Thesis und Diplomarbeiten bis hin zu Promotionen, in den Geisteswissenschaften, den Sozialwissenschaften genauso, wie in den Wirtschaftswissenschaften, egal ob es sich um Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre handelt. Und eine unserer besonderen Stärken sind Promotionen in Medizin und Zahnmedizin, zwei Fachgebiete, in denen wir seit über 30 Jahren publizieren.

Wenn Sie mehr wissen wollen oder Hilfe bei einer Ihrer wissenschaftlichen Abschlussarbeiten benötigen, dann nutzen Sie doch einfach und schnell unser Kontaktformular.

ghostwriting4U: Weil wir es können – Seminar- und Hausarbeit, Bachelorarbeit, Master Thesis, Promotion. Denn Erfolg braucht starke Partner!

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Der erste Nobelpreisträger für Physik

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Als er am 27. Maerz 1845 in Lennep, heute ein Stadtteil von Remscheid geboren wurde, konnte niemand ahnen, das Wilhelm Conrad Röntgen, Sohn eines Tuchhändlers, der erste Nobelpreisträger für Physik sein würde. Seine Familie siedelte in die Niederlande über, wo er die Schule ohne Abschluss verließ. 1865 begann er an der ETH Zürich zu studieren und beendete dieses 1868 als Maschinenbauingenieur. Mit der Arbeit „Studien über Gase“ promovierte Röntgen an der Universität Zürich.

Nach Stationen in Würzburg, Strassburg, Hohenheim und Giessen, wurde er 1888 zum Rektor der Universität in Würzburg ernannt. Am 08. November 1895 gelang ihm die Entdeckung der von ihm genannten „X-Strahlen“, die nach einem Vorschlag des Anatomen von Kölliker in Röntgenstrahlen umbenannt wurden. Eine seiner ersten Aufnahmen mit Röntgenstrahlen war die Hand seiner Ehefrau.

In München arbeitete er als Professor seit 1900 und erhielt 1901 den ersten Nobelpreis für Physik. Wilhelm Conrad Röntgen starb am 10. Februar 1923 an Darmkrebs in München.

ghostwriting4U: Für Sie da – Weil wir es können – Seminar- und Hausarbeit, Bachelorarbeit, Master Thesis, Promotion

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

ghostwriting4U: Kinder wie die Zeit vergeht – Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Er war einer der Pioniere der unbemannten und benannten Raumfahrt und wurde am 23. März 1912 in Wirsitz, der damaligen deutschen Provinz Posen geboren.

Nach Studium an der Technischen Hochschule in Berlin und an der ETH Zürich trat er als Zivilangestellter in das Raketenprogramm des Heereswaffenamtes ein. Seine Promotion schrieb 1934 er zum Thema „Konstruktive, theoretische und experimentelle Beiträge zu dem Problem der Flüssigkeitsrakete“ und noch im gleichen Jahr erreichte ein von ihm entwickeltes Fluggerät die Höhe von 2200 Metern.

1937 wurde von Braun technischer Direktor der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde, entwickelte dort Boden-Boden-Raketen, die unter der Bezeichnung V2 London bombardierten. Die Weiterentwicklung der Raketentriebwerke führte zu Gipfelhöhen der Raketen von 80 km im Jahre 1942 und 1945 war das „Aggregat 4“ das erste Objekt, was es von Menschenhand bis in den Weltraum schaffte. Es erreichte eine Höhe von mehr als 200km.

Am Ende des 2. Weltkriegs stellte sich von Braun mit seinem Team den amerikanischen Streitkräften und übersiedelte in die Vereinigten Staaten. 1959 wurde er mit seinem Team der NASA unterstellt und arbeitete an der Entwicklung des Mercury-Programms. Bevor er, enttäuscht von Budget-Kürzungen, die NAS 1972 verließ, arbeitete er dort seit 1970 als Direktor des Planungsbüros.

Wernher von Braun verstarb am 16. Juni 1977 in Alexandria, Virginia an den Folgen einer Krebserkrankung.

ghostwriting4U:Den Lebenslauf ein wenig, sagen wir mal, auffrischen

ghostwriting 4 U - erfolgreich, diskret, termingerecht und kostentansparent Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Promotionen vom ghostwriter schreiben lassen

von ghostwriting 4 U

Bachelorarbeit, Masterarbeit, Promotion, alles ernste Dinge, die es zu bewältigen gilt. Und dann ist da noch der Lebenslauf. Manchmal passen da ein paar Lebensabschnitte so gar nicht und das könnte ein echtes Hindernis für den Job sein. Dachte sich auch Frau Hinz, die dann aber doch viele Jahre im Bundestag als Abgeordnete ihre Runden drehte. Immerhin, so sagte es ihr Lebenslauf zumindest aus, als Juristin.

Lust darauf, den eigenen Lebenslauf zu Hinzen? Dann gibt es hier den wundervollen Generator bei Zeit-Online. Viel Vergnügen!